Qigong – Acht Brokat Übungen  

Die „Acht-Brokat-Übungen“ verbinden drei wichtige Übungselemente des Qigong: Körperhaltung, Bewegungen und Dehnungen. Durch die dehnenden Bewegungen erwirken sie vor allem, dass die Leitbahnen für die Lebensenergien durchgängig gemacht werden. Das wirkt sich positiv auf alle Beschwerden aus, die auf Stauung und Stagnation oder auf einer energetischen Überladung beruhen wie z.B. Unruhe, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, aber auch Müdigkeit und Leistungsschwächen.

Sie lernen durch diese Übungen unter anderem auf sanfte Art den Blutdruck zu regulieren und Hitzewallungen zu bekämpfen.

 

Ort:                 AYUMI Zentrum für Körperbewusstsein

                        Landsberger Straße 18, 82205 Gilching

                        Tel: 08105 730 40 24    www.ayumi-zentrum.de

Termine:       30. September – 21. Oktober

                      4-mal  montags:  19.30  – 20.30 Uhr

Beitrag:         50.- €, mit Teilnahmebescheinigung für die Krankenkassen

 


  Sommer Qigong-Kurs im 

AYUMI Zentrum für Körperbewusstsein

Landsberger Straße 18, 82205 Gilching

Anmeldung:  Tel: 08105 730 40 24

                       www.ayumi-zentrum.de

                       oder Tel: 08153 47 78

                       judith.schroetter@gmx.de

Termine:       17. Juni – 22. Juli

                       6 mal  montags:  19.30 – 20.30 Uhr

Beitrag:         Eine Stunde: 15.- €      5-er Karte: 65.- €


Mit Teilnahmebescheinigung für die Krankenkassen

 

Individuelle Qigong Kurse in Weßling

Termine nach Vereinbarung  

Bacheläcker 14 82234 Weßling

Einzelunterricht:    50.- € / Stunde

                                5er  Karte:  € 200.- 

Gruppenunterricht auf Anfrage

Mit Teilnahmebescheinigung für die Krankenkassen

Anmeldung:   Tel: 08153 47 78 und judith.schroetter@gmx.de


Qigong-Kurse in Herrsching, Mühlfelder Str. 56, im Yogastudio namaste :

Die Qigong-Kurse nach Anfrage, bei mindestens 6 Teilnehmern statt.

In Abstimmung mit den Teilnehmern und Namaste werden 6 Termine festgelegt (vormittags, nachmittags oder am Abend), an denen jeweils eine Stunde Qigong stattfindet. Falls eine Termin (wegen Krankheit, etc.) nicht eingehalten werden kann, so biete ich eine 7. Qigong Stunde an, bei der alle, die einen der 6 vorherigen Termine versäumt haben, diesen nachholen können.

Die Kursgebühr beträgt 60.- €.


Neben Qigong Grundübungen unterrichte ich folgende gesundheitsfördernde Qigong Übungen, die innerhalb eines Kurses erlernt werden können:

·     Die „Kranich-Übungen:

Der Kranich ist ein Symbol für Langlebigkeit und steht für Ausgleich und Harmonisierung auf der Basis von Schwere im unteren Körperbereich und Leichtigkeit im oberen. Durch die gleichmäßigen öffnenden und schließenden sowie anhebenden und absenkenden Bewegungen der Kranich-Übungen kann der gesamte Qi-Mechanismus gestützt werden und so bei einer Vielzahl von unterschiedlichen Beschwerden einsetzen wie Rücken-, Schulter-, Arm- und Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Regelstörungen, etc.

 ·     Die „Acht-Brokat-Übungen“ im Stehen:

Die „Acht-Brokat-Übungen“ im Stehen verbinden drei wichtige Übungselemente des Qigong: Körperhaltung, Bewegungen und Dehnungen. Durch die dehnenden Bewegungen zielen die „Acht-Brokat-Übungen“ im Stehen vor allem darauf ab, die Leitbahnen für die Lebensenergien durchgängig zu machen. Das wirkt sich positiv auf alle Beschwerden aus, die auf Stauung und Stagnation oder auf einer energetischen Überladung beruhen wie z.B. Unruhe, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, aber auch Müdigkeit, Appetitlosigkeit und niedriger Blutdruck.

 ·      „Qigong-Übungen im Gehen - mit Bezug zum Funktionskreis Leber“:

Durch die gleichmäßigen, dynamischen „Übungen im Gehen - mit Bezug zum Funktionskreis Leber“ wird der gesamte Qi-Mechanismus reguliert, und die Leitbahnen werden für den freien Energiefluss durchgängig gemacht. Darüber hinaus kann durch die Kombination mit dem Laut xu die Lebensenergie gelöst und reguliert werden. Deshalb eignet sich diese Übung bei Beschwerden wie Kopfschmerzen, Schwindel und hoher Blutdruck, erhöhte Reizbarkeit, Depressionsneigung sowie Regelstörungen.

 ·     „Sechs Laute“

Bei der „Sechs Laute“-Methode wird beim Ausatmen ein bestimmter Laut erzeugt, für den eine genaue Mundstellung vorgeschrieben. Mit der Hervorbringung dieser Laute gehen ganzkörperliche Bewegungen und ein Lenken der Vorstellungskraft auf bestimmte Körperbereiche einher. Auf diese Weise werden im gesamten Körper leichte Vibrationen hervorgerufen, die die Durchgängigkeit der Leitbahnen fördern und Blockaden herauslösen können. Die Wirkschwerpunkte betreffen je nach der Betonung der Übungen vielfältige funktionelle Störungen.


 Die "Kranich-Übungen"  in den aktuellen
Qigong Kursen

Der Kranich ist ein Symbol für Langlebigkeit und steht für Ausgleich und Harmonisierung auf der Basis von Schwere im unteren Körperbereich und Leichtigkeit im oberen.

Weil dem Kranich, „Vogel der Unsterblichkeit“,  eine lange Lebensdauer zugeschrieben wird, gehört er zu den häufigsten Qigong-Übungen. Man versucht ihm die Atemweise und seinen Tanz nachzuahmen.

Die in diesem Kurs vorgestellten Kranich-Übungen sind vor allem in der Provinz Sichuan im Südwesten Chinas verbreitet, wo sie seit den 1980er Jahren einen wichtigen Teil des medizinischen Qigong ausmachen und vor allen in den Hochschulen für Traditionelle Chinesische Medizin gelehrt werden.

Ziel der Kranich-Übungen ist eine Leichtigkeit, die auf einem festen Fundament basiert.
So können Ruhe, Ausgewogenheit und Unbeschwertheit zum Ausdruck gebracht werden.

Durch die gleichmäßigen öffnenden und schließenden sowie anhebenden und absenkenden Bewegungen der Kranich-Übungen kann der gesamte Qi-Mechanismus gestützt werden. Außerdem dienen sie dazu, die Leitbahnen für Lebensenergie (Qi) und Körperflüssigkeiten (Xue) durchgängig zu machen. Das wirkt sich positiv auf alle Beschwerden aus, die auf Stauung und Stagnation, auf energetische Schwäche sowie auf verminderter Beweglichkeit im körperlichen wie auch im psychisch-geistigen Bereich beruhen. Das Bewahren der Vorstellungskraft (yi) im unteren Energiebereich (Dantian) hat eine allgemein stärkende und beruhigende Wirkung.

Grundsätzlich haben die Kranich-Übungen eine besondere Wirkung auf die „Mitten“-Funktionskreise Milz und Magen, den Funktionskreis Niere und Lunge. Sie lassen sich weiterhin bei einer Vielzahl von unterschiedlichen Beschwerden einsetzen wie Rücken-, Schulter- und Armschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Bluthochdruck etc.

 

 

 

 


Qigong Übungen für Gesundheit,
innere Ruhe und Lebensfreude

 

Qigong Übungen umfassen Körperhaltungen und Bewegungsabläufe,
Atemübungen sowie geistige Übungen zur Konzentration.

Das bewusste Führen und Lenken der Lebensenergie durch den Körper wird erlernt durch äußere Bewegungen bei innerer Ruhe des Geistes und äußerer Ruhe bei innerer Bewegung des Qi.

Die Ausgewogenheit zwischen Aktivität, Anspannung, Dynamik auf der
einen und Entspannung, Ruhe, Loslassen auf der anderen Seite wird gefördert und unterstützt.

  


 

Qigong Kurse in Weßling:

Termin:              nach Vereinbarung

Ort:                     Bacheläcker 14     82234 Weßling

Kursleiterin:     Judith Schrötter        Infos unter:          www.Judith-Schroetter.de


Beitrag:             15.- € / Stunde        10er Karte:   € 130.-     bei nur  2 - 4 Teilnehmern


Anmeldung:     Tel: 08153 47 78         und         
judith.schroetter@gmx.de

 


 Oktober 2011   

PR in der Loklpresse, Parsberg Echo